Magazin

    SILVERSEA ausgezeichnet und preisgekrönt

    Vor knapp 25 Jahren haben sich die beiden italienischen Brüder Lefebvres  mit der Gründung ihrer eigenen Reederei einen Traum erfüllt: kleine Luxus-Schiffe zu bauen, in denen sich der Komfort einer Privatyacht mit den Vorzügen eines Kreuzfahrtschiffes auf stilvollste Weise verbinden. Das ist zweifellos gelungen und die Flotte der Silversea Schiffe fährt heute zu über 800 Zielen auf allen sieben Kontinenten – und zwar in der Luxusklasse.

    Veranda Suite - Room 801 - Deck 8 Forward Silver Spirit - Silversea Cruises

    Höchster Komfort, bester Service und Spitzenkulinarik  erwarten den Gast, genauso wie große Suiten mit Balkon, begehbarer Kleiderschrank, ein im Spiegel eingelassener Fernseher und eine stets gefüllte Minibar. Dieser Komfort macht den Unterschied aus. Und ganz besonders der 24-Stunden-Butler-Service. Auf der Silversea Spirit gibt’s z.B. 21 Buter. Sie alle haben Ausbildungen an britischen und indischen Butler-Schulen genossen

    Silversea_web

    Im August 2015  fuhren wir auf der Silver Spirit von Istanbul, Kusadasi, Patmos, Santorin, Rhodos und Mykonos nach Athen. Mit einer Länge von 198 Metern ist sie nicht viel kleiner als ein klassisches Kreuzfahrtschiff – aber kaum an Bord angekommen, fällt schon auf, dass überall reichlich Platz ist. Kein Anstellen beim Buffet, keine Wartezeiten für den Sundowner. 550 Passagiere und mehr als 370 Mann Besatzung – ein Verhältnis, das jeden Komfort zulässt.

    ?

    PROFI TIPP:  Vor jedem Landgang kommt ein Vertreter des örtlichen Toursmusbüros an Bord. Verteilt Landkarten und gibt Tipps für die besten Strände oder Sehenswürdigkeiten. Auf Santorin sind wir (wie jeder) mit der Seilbahn nach Fira gefahren. Einmal durchbummeln, vielleicht doch noch die coolsten Sandalen der Welt kaufen, ein Glaserl mit Aussicht auf die Caldera, das ist ein Muss. Weil wir genügend Zeit hatten, ging’s diesmal mit dem Linienbus nach Oia. Das kleine Städtchen im Norden ist ganz so hoch gelegen, nicht so überlaufen aber ebenfalls wunderschön. Der richtige Platz zum relaxen ..

    Mykonos_web

    Die coole Insel Mykonos braucht nicht viel Worte. Klassisch weiss blaue Häuser in der Innenstadt. Alles picobello sauber und es schaut aus, als würden die jeden Tag weisseln…  Es lohnt sich hier ein Auto zu mieten und ein bisserl herumzufahren. Nette Buchten tauchen plötzlich auf – und wer’s gern gestylt mag oder schöne Leute beobachtet: im Jacky O’s Beach Club kommt man definitiv auf seine Kosten. Achtung – ab 18.00 Uhr gibt’s dann Abendpreise, dann kostet der Wein gleich das Doppelte.

    Doris Erber, eine Traumreise im August 2015

    Traumreise noch nicht dabei?

    Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie eine e-Mail.
    Wir kennen die schönsten Plätze auf der Welt und beraten Sie gerne.

    Zum KontaktformularTEL: +43 5358 3691